„Fast and The Furious“ Star Paul Walker durch Autounfall ums Leben gekommen

By Sergei Kelm | Nachrichten

Dez 01

The Fast and the Furious Schauspieler Paul Walker tot(Dieser Beitrag gehört zu unserem Facebook Foto. Ihr könnt dort gerne eure Trauer mitteilen.)

Santa Clarita, Kalifornien

Der Schauspieler Paul Walker, der vor Allem durch actiongeladene Filme wie „The Fast & The Furious“ bekannt wurde, ist am Samstag in einem Autounfall in Südkalifornien ums Leben gekommen. Er war 40 Jahre alt.

Walkers Pressesprecher Ame van Iden hat seinen Tod laut CNN bestätigt, nahm aber nicht weiter Stellung. Er verwies auf Walkers offiziellen Twitter Account, sowie seinen Facebook Account für alle Informationen bezüglich des Falles.

Walker saß auf dem Beifahrersitz des Porsche Carrera GT (Bj. 2005) eines Freundes und beide besuchten eine Wohltätigkeitsveranstaltung seiner Stiftung „Reach Out Worldwide“ in dem kleinen Ort Valencia in Santa Clara (ca. 50 km nördlich von Hollywood).

Laut der Website war die Veranstaltung den Opfern des Taifuns Haiyan auf den Philippinen gewidmet.

Nach Angaben des Los Angeles County Sheriff Office war Geschwindigkeit ein Faktor beim Unfall.

Der Unfall fand um 15:30 Uhr (Ortszeit) etwa 300 m von der Veranstaltung entfernt statt. Die maximal erlaubte Geschwindigkeit liegt dort bei 45 Meilen pro Stunde (ca. 70 km/h).

Überall auf der Straße in der Nähe des Unfallorts waren verbranntes Gummi und schwarze Spuren in der Form einer Acht zu sehen. Sgt. Brian Allen, der Los Angeles County Sheriff, sagte dazu „Ich weiß nicht, ob die Spuren auf der Straßen mit dem Unfall zusammen hängen“. Laut seiner Aussage haben die Rettungskräfte einen brennenden Wagen vorgefunden.

Nachdem die Flammen gelöscht waren, wurden zwei Personen vorgefunden, die zugleich als tot erklärt wurden.

Samstag Abend waren die einzigen Überbleibsel, die vomVorfall zu sehen waren, nur noch das verbrannte, zerstörte Metall des roten Autos und eine umgeknickte Straßenlaterne. Der Leichenbeschauer sagte, dass es -aufgrund der Verfassung der Körper – einige Zeit in Anspruch nehmen wird, die Personen definitiv zu identifizieren.

Die Erfolge des Stars

Paul Walker’s Karriere begann als er als zweijähriger in einer Pampers-Werbung mitgespielt hat. Später spielte er in Serien wie zum Beispiel „Highway to Heaven“ und „Touched By An Angel“ mit.

Seine ersten richtigen Filmrollen waren hauptsächlich in Teenie-Filmen. Darunter ist auch der im Jahr 1999 erschienene Film „Varsity Blues“.

Seine Karriere ging steil bergauf als er den Undercover Cop Brian O’Conner im Film „The Fast and The Furious“ (2001) spielte. Der überraschende Kinokassenerfolg des Sommerhits hatte zur Folge, dass dem Film mehrere Fortsetzungen folgten. Zusammen mit Vin Diesel war Walker das Gesicht des Films. Zur Zeit des Unfalls wurde am siebten Teil der „Fast and Furious“ Reihe gearbeitet, der 2014 in die Kinos kommen sollte.

Walker war nicht einfach nur ein Autofanatiker. In seinem Privatleben nahm der Schauspieler unter anderem in der „Redline Time Attack“ Rennserie teil.

In seinem offiziellen Twitter Accounts beschrieb er sich selbst als „outdoorsman, ocean addict, adrenaline junkie… and I do some acting on the side.“

Walker ist auch der Hauptdarsteller im Film „Hours – Wettlauf gegen die Zeit“, ein unabhängiger Film der in den USA am 13. Dezember in die Kinos kommen sollte. Der Film spielt in New Orleans des Jahres 2005, wo ein Vater versucht, seinen neugeboren Sohn während des Hurricanes Katrina am Leben zu erhalten. Laut IMDb steht das Datum der Veröffentlichung des Films in Deutschland noch nicht fest.

Der Nachrichtensturm bezüglich des Vorfalls explodierte auf Twitter und anderen sozialen Medien. Auch in Deutschland wurde viel getwittert. Eine Userin schrieb zum Beispiel „R.I.P. Paul Walker. Ich bin fassungslos, traurig, geschockt… Ich kann es einfach nicht glauben“.

Unter den bekannten Schauspielern, die schon ihr Beileid ausgesprochen haben waren unter Anderem Jack Osbourne, DMX, Ludacris und Will Smith. Auch seine Kollegen, mit denen er die „Fast and Furious“ Filme gedreht hat sprachen ihr Beileid aus. Sein guter Freund Tyrese Gibson veröffentlichte ein Foto der beiden auf Instagram und sprach dabei seine Schmerzen und seine Trauer aus.

Die 15-jährige Tochter des Schauspielers ist am Leben. Ihr Name ist Meadow.

(Dieser Beitrag gehört zu unserem Facebook Foto. Dort könnt ihr gerne eure Trauer mitteilen.)

Nice! Fandest du diesen Artikel gut?
Mit dem kostenlosen Newsletter Abo immer auf dem neusten Stand
*Trag dich jetzt ein und du erhälst: Garantiert 100% Fitness-News und 0% Spam, denn Spam ist für Idioten.

About the Author

Sergei Kelm ist der Autor von trainingsecke.de. Er wird häufig als der "wohl beste Fitnessexperte in Deutschland" und der "attraktivste Typ in der Fitnessbranche" bezeichnet. Beide Bezeichnungen stammen ausschließlich von seiner Mutter. Er schreibt gerne über Oldschool-Trainingstechniken und hat einen Hang zu philosophischen Auslegungen des Krafttrainings, sowie zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Er findet jede Art von Musik geil, die man im Sommer mit offenen Fenstern laut im Auto hören kann ohne dass sich Leute auf der Straße fremdschämen müssen. Dies gelingt nicht immer.

Leave a Comment:

Leave a Comment: